Das italienische Unternehmen Velorapida baut Elektrofahrräder im Vintage-Look. Jetzt stellt es zwei neue Modelle für die Saison 2014 vor: The Black – komplett in schwarz gehalten – und das Mimetic im Camouflage-Look.

Erst im März 2013 gegründet verfügt Velorapida bereits über ein kleine Sommerkollektion 2013. Laut eigenen Angaben sind die Modelle für ein designbewusstes Publikum entwickelt worden. Jetzt kommen zwei neue Elektrofahrräder für die Saison 2014 hinzu.

Eigenschaften der Velorapida-E-Bikes


Bei allen Velorapida-Pedelecs ist der Akku vorne in einer Ledertasche verstaut. Die E-Bikes verfügen über einen 250 Watt-Motor der bis 25 km/h unterstützt. Der Hersteller gibt eine Reichweite von über 60 km an. Zur Ausstattung gehören eine LCD-Anzeige die Auskunft über Geschwindigkeit und die zurückgelegte Strecke gibt.

Eine SRAM Automatix bringt den E-Bikes zwei Gänge bei die automatisch schalten. Alle Pedelecs verfügen zudem über eine Rücktrittbremse sowie verstärkte Räder mit handmontierten Speichen. Ein Brooks-Sattel sowie Taschen und Griffe die von italienischen Handwerkern stammen gehören ebenfalls zum Lieferumfang.

Velorapida The Black


The black 08 1024x768

Velorapida The Black vor Backsteinwand / Foto: Velorapida


The Black ist wie der Name schon sagt komplett in schwarz gehalten. Die Lenkstange ist mit Leder ummantelt die Bremshebel sind gedreht und diverse Teile mit schwarzem Lack überzogen: von den Speichen bis zum Motor von der Lenkstange bis zum Schutzblech.

2.200 Euro kostet das The Black.

Velorapida Mimetic


Mimetic 01 1024x768

Velorapida Mimetic vor grauer Wand / Foto: Velorapida


Mimetic ist ein sportliches Modell sowohl als Herren- als auch als Damenfahrrad verfügbar.  Zur Ausstattung gehören ein verstärkter Rahmen der im Camouflage-Stil lackiert ist braune Taschen und Griffe eine in Leder ummantelte Lenkstange mit gedrehten Bremshebeln und Barloon Schwalbe Räder.

Velorapida verkauft das Mimetic für 1.850 Euro.

Weitere Informationen auf der Herstellerseite. Dort können die E-Bikes auf Anfrage der Redaktion vorerst auch nur erworben werden. Hinzu kommen Versandgebühren nach Deutschland.