Lange mit Spannung erwartet, wurde soeben der neue ST2 von Stromer vorgestellt. Neben einem neuem Antrieb wartet das 2014er Modell mit einer ganzen Reihe an neuen, teils revolutionären Merkmalen auf. Wir haben die Features zusammengefasst und erste Fotos.

httpv://www.youtube.com/watch?v=nhtYea4gA8A&list=UUAue4kyIWxiNcQw_88J-TrA&feature=share

 

Mit dem Claim „the future is now“ wartet der neue Stromer ST2 mit vielen Neuerungen auf. Dazu zählt sicher die Informationstechnik, denn der Stromer ist das erste digital vernetzte E-Bike - so der Schweizer Hersteller. Omni heißt die vollständig integrierte Benutzeroberfläche mit Echtzeit-Telemetriedaten, GSM, GPS und Bluetooth-Funktionalität, die eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten zulässt. Dazu zählen eine Wegfahrsperre und Diebstahlschutz via GSM Sender, aber auch die Möglichkeit Parameter des Antriebs, wie z.B. die Charakteristik der Unterstützungsstufen als Anwender verändern zu können. Auch Software-Updates können zeitgemäß in das System überspielt werden und eine Ferndiagnose bei technischen Problemen durchgeführt werden. Über eine eigene Stromer App kann das ST2 mit Smartphones kommunizieren und von dort Kommandos empfangen.

Neuer Antrieb mit mehr Power - neuer Akku mit höherer Reichweite


 

image text small 700x530 st2 power Stromer ST2 SYNO Drive Motor Seite / Foto: Stromer


SYNO Drive Motor heißt der neue, kompaktere Hinterradantrieb mit 500 W Leistung, 48V Betriebsspannung und 35 Nm Drehmoment. Gemäß Hersteller handelt es sich bei der Angabe nicht um das maximale Drehmoment, wie es bei anderen Fabrikaten üblicherweise angegeben wird, sondern um das Drehmoment was in jeder Lage tatsächlich auf die Straße gebracht wird.

Die drei Leistungsmodi des Motors und die Rekuperationsstufe wird mit dem Regler neben dem Bedienelement am Lenker gesteuert.

Der neue Li-Ion Akku des ST2 ist wie schon beim ST1 im Unterrohr untergebracht und bietet satte 814 Wh und soll für eine Reichweite von bis zu 150 Km sorgen. Er kann sowohl am Rad selbst als auch entnommen zu Hause oder im Büro aufgeladen werden. Der ST2 wartet wie der Vorgänger mit Rekuperation auf. Beim Bremsen bzw. bei Bergabfahrten wird der Akku während der Fahrt geladen.

ST2 ist EnergyBus kompatibel. EnergyBus ist ein offener Standard für die Integration von und die Kommunikation zwischen den Komponenten von Leicht-Elektrofahrzeugen.

 

image text small st2 1 Stromer ST2 Bedienpanel / Foto: Stromer


image text small st2 2 Stromer ST2 SYNO Drive Motor / Foto: Stromer


 

image text small 700x530 st2 motor Stromer ST2 SYNO Drive Motor / Foto: Stromer


 

Integration wird groß geschrieben


 

Integriertes Tagfahrlicht, integrierter Akku im Unterrohr, integrierte Kabel- und Zugverlegung und die bereits oben beschriebene integrierte Benutzeroberfläche. Elegante, saubere Linien und minimalistisches Exterieur kennzeichnen die Designsprache des ST2.

Das ST2, das auch in einer Comfort-Version mit tiefem Durchstieg erhältlich ist, ist wie das ST1 ein Hingucker, wirkt aber nochmals moderner und integrierter. So nimmt der Rahmen das Tagfahrlicht auf und die Kabel- und Zugverlegung ist unsichtbar. Außerdem ist die Benutzeroberfläche ebenfalls integriert. “Sein Design wurde mehrfach überdacht, um das Bike nicht nur schön sondern auch voll funktionsfähig zu gestalten, wobei jedes Detail in puncto Sicherheit, Servicefreundlichkeit, Komfort, Handling, Performance und Style berücksichtigt wurde. Basierend auf unserem Prinzip “Weniger ist mehr”, lassen seine eleganten, sauberen Linien und sein minimalistisches Exterieur das Bike zu einem unterschätzten Hingucker werden”, so der Werbetext von der Website.

OMNI: Abschließen und Wiederfinden per Smartphone


Sehr innovativ ist Stromer bei der digitalen Konnektivität seines neuen E-Bikes, die die Schweizer Omni nennen. Das neue User-Interface des ST2 bietet Anbindung zwischen Fahrrad und einem speziellen Stromer-Portal sowie dem eigenen Smartphone. Die Ingenieure haben dadurch verschiedene Features einbauen können. Dazu gehört die Möglichkeit das E-Bike nun aus der Entfernung Sperren und Entsperren zu können. Außerdem lässt sich die Leistung des ST2 per Smartphone vornehmen. Weitere Funktionen sind: Drahtlose Firmware-Update, der Remote-Zugriff zu Bike-Informationen und Steuerungsfunktionen.

image text small 700x530 omni graphic Stromer ST2: Funktionsweise Omni / Foto: Stromer


Die Stromer-App ist für iOS-Devices wie iPhone und iPad und Android-Geräte verfügbar. Omni ermöglicht nicht nur Diebstahlschutz, es speichert auch die Serviceeinträge des Stromers. Damit soll es der Händler vor Ort einfacher haben.

image text small st2 omni2 1 Stromer ST2 Omni Smartphone-Steuerung / Foto: Stromer


Typisches Szenario bei Diebstahl: Jemand macht sich am Bike zu schaffen. Beim neuen ST2  beginnen die Leuchten des Bikes automatisch zu blinken und der Motor wechselt in den Diebstahlmodus, was ein Fahren des E-Bikes nahezu unmöglich macht. Wird trotz dieser Sicherheitmaßnahme das Bike dennoch gestohlen, kann es durch ein eingebautes, GPS-System aus der Ferne aufgespürt werden, da es mit der Smartphone Stromer App verbunden ist.

Über das neue Stromer Portal soll ein ganzheitlicher Überblick über das ST2 möglich werden. So gibt es beispielsweise darüber Auskunft, wann der nächste Service des Bikes erfolgen soll.  Das Stromer Service Personals kann so auch aus der Ferne bei der Erkennung und Beseitigung kleinerer Probleme helfen.

ST2 Sport und ST2 Comfort


image text small 700x530 st2 sport

Das Stromer ST2 ist in zwei unterschiedlichen Modellvarianten lieferbar: Sport und Comfort. Das Sport Modell ist wahlweise mit  20”- und 17”-Rahmen verfügbar, während das Comfort Modell, das einen tieferen Durchstieg hat, über einen 17”-Rahmen verfügt. Beide Ausführungen besitzen einer Shimano 20-Gang-Schaltung ausgestattet.

image text small 700x530 st2 comfort Stromer ST2 Comfort mit tiefem Einstieg / Foto: Stromer


Der ST2 kommt in der Farbe Hochglanz-Weiß auf den Markt und ist mit dem Stromers City Kit ausgestattet, das zum Beispiel kundenspezifische Alu-Schutzbleche, Gepäckträger und leistungsstarkes Front- und Rücklicht beinhaltet.

Ausstattung


Das Stromer ST2 ist reichlich ausgestattet:

  • Scheibenbremsen: Alle Stromer Modelle verfügen über hydraulische Scheibenbremsen, wobei sich die Bremsleistung automatisch an die Geschwindigkeit und an das Gewicht des Fahrers und des Elektrorads anpasst.

  • Reifen: Die Reifen des ST2 haben einen Pannenschutz eingebaut. Es handelt sich um speziell für Stromer entwickelte Schwalbe BigBen Reifen, die erhöhte Dämpfungseigenschaften bieten.

  • Karbongabel: Sie dämpft Stöße und Vibrationen.

  • Sattel: Der eigens entwickelte Sattel passt optisch zum Bike und ist ergonomisch geformt.

  • City Kit: Dazu gehören die Stromer Schutzbleche und der Racktime Gepäckträger. Das individuell angepasste Supernova Frontlicht liefert eine Lichtstärke von 165 Lumen.