Egal ob Städte, Gemeinden, Tourismusverbände oder Verkehrsbetriebe - jetzt können sich öffentliche Einrichtungen in  Deutschland für den E-Bike Award 2014 bewerben. Aus allen Einsendungen wählt eine Jury Projekte aus, die Elektrofahrräder wie Pedelecs in bestehende Mobilitätskonzepte integrieren. Der Energieversorger RWE und der Verein ExtraEnery loben den Award aus.

Im Rahmen der LEV Conference, dem größten Zusammentreffen der Leicht-Elektro-Fahrzeug-Branche, wird auf der INTERMOT der Award vergeben. Sie findet vom 2. bis 3. Oktober 2014 in Köln statt.

E-Bikes helfen bei Klimaschutz


Die Weiterentwicklung der Pedelec-Infrastruktur gehört zu den Zielen im Bereich von Klimaschutz und Energiepolitik. Sowohl der Nationale Radverkehrsplan 2020 als auch der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD schreiben vor, Lösungen zur Einbindung von E-Bikes in Mobilitätskonzepte zu erarbeiten. Die Ziele: Eine sinnvolle Kombination bei der Nutzung verschiedener Verkehrsmittel, die Förderung zukunftsweisender Projekte an der Schnittstelle von ÖPNV, Carsharing und Fahrrad sowie eine einheitliche Ladeinfrastruktur.

Ziele unterstützen


Der Energieversorger RWE und der Verein ExtraEnergy unterstützen die Ziele, die sich die Bundesregierung gesteckt hat. Mit der Verleihung des E-Bike Awards wollen sie dazu beitragen, Elektrofahrräder nachhaltig in die Alltagsmobilität oder touristische Angebote zu integrieren.

Bewerbung


Unter www.ebikeaward.de finden sich alle wichtigen Informationen und Projekte können sich dort auch bewerben. Alternativ sind die Bewerbungen schriftlich an RWE Deutschland AG, Kennwort "E-Bike Award", Kruppstraße 5, 45128 Essen zu richten.

Eine prominent besetzte und unabhängigen Fachjury wird die Gewinner bestimmen. Sie werden dann am 2. Oktober, im Rahmen der LEV (Light Electric Vehicle) Conference auf der INTERMOT in Köln den Preis in Empfang nehmen können.

Organisator des Treffens ist der Verein ExtraEnergy, der mit der LEV Conference seit 1995 Hersteller, Händler, Fachpersonal aus Forschung und Entwicklung, kommunale Entscheidungsträger, Tourismusanbieter sowie die Fachpresse einlädt. Das Anliegen ist es, sich umfassend über die Neuerungen der Leicht-Elektro-Fahrzeug-Branche zu informieren.

Der Besuch der E-Bike Award Preisverleihung ist kostenfrei. Die Anmeldung hat per E-Mail zu erfolgen.