Haibike ist jetzt in den USA vertreten. Letzte Woche präsentierte der unterfränkische Hersteller die XDURO-Serie 2014 auf dem Accell North America DealerCamp im Deer Valley Resort, Utah. Durch eine vertiefte Zusammenarbeit mit Bosch lässt sich nun der US-amerikanische Markt bedienen.

Zum Event hatten die amerikanischen Tochterfirmen der niederländischen Accell Group (SBS, Raleigh und Currie Technologies) geladen. Mehr als 200 Händler sowie 63 unterschiedliche Marken nahmen am dreitägigen Event teil.

Kooperation mit Bosch für den US Markt

Auf der Interbike 2012 konnte Haibike die erste Generation seiner Modellserie vorstellen, jetzt wurden die neuen E-Bikes auf die Bedürfnisse des US-Mountainbike-Marktes zugeschnitten. Die Zusammenarbeit mit Bosch wurde dazu weiter ausgebaut, so dass Modelle mit den neuen Antrieben Active Line und Performance Line nun auch auf den nordamerikanischen E-Bike-Markt gelangen können. Haibike ist damit einer von nur vier Fahrradherstellern, die ab der Saison 2013/2014 in den USA die neuen Systeme ausliefern und damit einen der weltweit wichtigsten Absatzmärkte bedienen werden.

Ab dem kommenden Jahr wird die US-amerikanische Schwesterfirma der Winora Group namens Currie Technologies die Haibike Vertretung in den Vereinigten Staaten übernehmen.

Der weltweiten Öffentlichkeit will Haibike sein ePerformance Sortiment mit 37 unterschiedlichen Modellen in drei verschiedenen Laufradgrößen auf der Eurobike in Friedrichshafen (Halle A4/100) präsentieren.

Alle Haibike-Modelle des laufenden Modelljahres befinden sich in der eBikeFINDER Datenbank.