GreenTrans, ein taiwanesischer Hersteller von Antrieben und E-Scootern, hat jetzt einen neuen Mittelmotor für Elektrofahrräder vorgestellt.
Auf der Taipeh Cycle Show bietet der Verein ExtraEnergy einen speziellen Test IT Track an, auf dem E-Bikes mit dem Motor erstmals öffentlich Probe gefahren werden können.
Während aktuelle Antriebe für das Tretlager wie Bosch, Impulse 2.0 von Derby Cycle oder Panasonic auf 36 Volt Spannung setzen, sind es beim GreenTrans 48 Volt. Der eingesetzte Akku soll dabei 8,5 Amperestunden liefern. Eine Übersicht aller Mittelmotoren findet sich in unserer Detailsuche.
Der komplette Antrieb ist besonders für City-E-Bikes und Trekking-Pedelecs geeignet, gibt der Hersteller an. So lässt er sich ohne Probleme mit einer Rücktrittbremse und auch mit einer Nabenschaltung kombinieren. Laut Hersteller wiegt das Antriebssystem 4 Kilogramm und soll weitestgehend lautlos funktionieren.
1x1.trans

E-Bike mit Mittelmotor von GreenTrans Foto: GreenTrans Corporation



Ein Drehmomentsensor ermittelt, wie viel Motorunterstützung der Fahrer benötigt und regelt den Antrieb entsprechend. Gerade in bergigem Gelände soll das System punkten, da es ohne Unterbrechung unterstützt. Auch eine Variante für S-Pedelecs, die bis 45 km/h beschleunigen sei in Planung.




GreenTrans geht von eine Serienproduktion im Jahr 2015 aus.


Immer wieder kündigen Hersteller einen Mittelmotor an. So hatte Continental auf der Eurobike 2013 beispielsweise ein System mit Brose-Motor vorgestellt. Aktuell ist Bosch die führende Marke bei Tretlager-Antrieben. Unsere Auswertung für den E-Bike-Markt Markt ergab, dass 2013 insgesamt 32 Prozent aller angebotenen E-Bike-Modelle mit einem Bosch-Motor ausgestattet waren.


Weitere Informationen zum GreenTrans-Antrieb auf der Herstellerseite.