GIANT trumpft für 2014 mit neuen Motoren auf: Mit Yamaha Next Generation positioniert sich der weltgrößte Fahrradhersteller im Mittelmotor-Bereich. Bei den Heckantrieben wird der neue Heckmotor SyncDrive R vorgestellt. Dieser ist 450 Gramm leichter als sein Vorgänger, Kassetten-kompatibel, extrem leise und erstmals auch als Variante mit 48 Volt und 500 Watt erhältlich.

Neue Giant Modellreihen mit SyncDrive R Antrieb

Die neuen E-Bike Modellreihen Aspiro E+, Roam XR E+ und Talon E+ von GIANT verwenden den neuen SyncDrive R Heckmotor, der aus eigener Entwicklung stammt und eine wesentliche Weiterentwicklung zum Vorgängermodell darstellt. Optisch verfeinert, leichter und kraftvoller als sein Vorgänger – und dazu extrem leise. Mit einem Gewicht von unter 4 KG und 45 Nm Drehmoment ermöglicht der neue SyncDrive R Heckmotor von GIANT eine sportive Fahrweise und garantiert E-Bike-Fahrspaß pur. Der neue Antrieb ist 450 Gramm leichter als sein Vorgänger und unterstreicht die GIANT-Zielsetzung, aus einem möglichst kompakten Gehäuse das Maximale an Leistung herauszuholen.

Die neue Aspiro E+ Serie von GIANT: Trekking sportiv

GIANT kommt mit einer weiterentwickelten E-Bike-Modellreihe Aspiro E+. Diese richtet sich an die Generation 30 Plus, hat das Zeug zum absoluten Trendsetter und eignet sich speziell für mittlere und längere Distanzen. Die neue Aspiro E+ Serie ist in drei verschiedenen Modellvarianten erhältlich. Wählen kann man zwischen dem klassischen Herren-Diamant-Rahmen (GTS), dem Damen-Trapez- (STA) sowie dem Wave-Tiefeinstiegs-Rahmen (LDS). Zusätzlich gibt es eine schnelle Variante mit 48 Volt und 500 Watt. Die Aspiro E+ Serie verfügt über eine hochwertige Ausstattung und garantiert eine komfortable und sichere Fahrt. Die E-Bike Modellreihe Aspiro E+ steht für Vollwert-Trekking mit sportivem Touch. Wert gelegt wurde vor allem auf ein unverwechselbares Rahmendesign, was zu den Kernelementen der Marke GIANT gehört. Das multifunktionale Ausfallende ermöglicht eine integrierte Aufnahme für einen Hinterbau-Ständer und die Auf- nahme der Scheibenbremse, die im Inneren des hinteren Rahmendreiecks liegt. Das sorgt für eine aufgeräumte Optik und erhöht die Bremsleistung merklich.



Neue Akkuposition, Display und Bedienteil




Neuerungen gibt es auch in punkto Akkuposition: Der neue 400 Wh Akku sitzt bei den Versionen GTS und STA jetzt auf dem Unterrohr und damit im Herzen des E- Bikes. Bei der Trapez-Version wird der Akku vom Oberrohr umarmt, d.h. das Oberrohr teilt sich hier auf, damit es den Akku beidseitig umlaufen kann – der technische und optische Königsweg.

Die Trapez-Variante (STA) des GIANT Aspiro E+ 1: Vollwert-Trekking mit Rückenwind

Die perfekte Gewichtsverteilung und der tiefe Schwerpunkt schaffen beste Traktion und Kontrolle in jeder Situation. Der extrem leise SyncDrive R Heckmotor fügt sich mit seiner schwarzen Lackierung dezent in das Gesamtkonzept ein. Ein weiteres Plus ist das ebenfalls von GIANT entwickelte LC-Display, bei dem der Bild- schirm mit 3,5 Zoll Bildschirmdiagonale eine angenehme Größe und mit einem Kontrastwert von 1000:1 eine hervorragende Ablesbarkeit besitzt. Mit nur einem Zentimeter Dicke ist das Display eines der flachsten am Markt. Es wird über Bedienelemente direkt am Lenker gesteuert.

Leichtgängig fahren und schalten – GIANT hat diese Devise auch bei der Wahl der Komponenten konsequent umgesetzt. Das neue Aspiro E+ 1 verfügt über eine hochwertige Ausstattung mit Shimano 3x9 Deore-Schaltung, SR Suntour NEX Federgabel, Schwalbe Energizer Bereifung (37-622) und eine sehr gute LED- Beleuchtung, die den Trekkingbike-Charakter des E-Bikes unterstreicht. Für die Verzögerung sorgen kräftige Shimano Hydraulik-Scheibenbremsen.

GIANT 2014: Erstmalig 48 Volt und 500 Watt


Erstmals in der Firmengeschichte kommt GIANT mit einer schnellen Variante mit 48 Volt und 500 Watt. Das neue Aspiro Speed E+ verfügt über eine hochwertige Ausstattung mit Shimano 3x10 Deore XT-Schaltung, SR Suntour NCX Federgabel mit Lockout, Schwalbe Energizer Bereifung (37-622) und eine sehr gute LED- Beleuchtung, die den Trekkingbike-Charakter des E-Bikes unterstreicht. Für die Verzögerung sorgen leistungsstarke Magura Scheibenbremsen.


Das Aspiro Speed E+ schreibt Firmengeschichte als schnellstes GIANT E-Bike

Roam XR E+ - Das sportive Crossbike elektrisiert die Straßen


Ein weiteres Highlight der neuen Heckmotor-Modellserie von GIANT ist das Roam XR E+. Sein niedriger Schwerpunkt und die intelligente Ausstattung machen es zu einem sportiven Crossbike für ein Einsatzgebiet sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stadt. Auch hier sitzt der Akku im Herzen des E-Bikes und ermöglicht dank idealer Gewichtsverteilung beste Traktion und Kontrolle in jeder Lage. Das GIANT Roam XR E+ besticht durch einen erfolgreichen Mix aus 29er MTB und Cross-Trekkingbike. Auch auf holprigen Waldböden und ausgetretenen Feldwegen hat man dank tiefem Schwerpunkt und guter Bereifung stets ideale Traktion und Fahrkontrolle. Das GIANT Roam XR E+ gibt es als 28’’ mit Shimano 3x9 Deore- Schaltung, SR Suntour NRX Federgabel mit Lockout und Schwalbe CX Comp Bereifung, die den Cross-Charakter des E-Bikes unterstreichen. Kein Wunder, dass es sowohl On-Road als auch Off-Road überzeugt. Für die entsprechende Verzögerung sorgen kräftige Shimano Hydraulik-Scheibenbremsen. Eine weitere Stärke des GIANT Roam XR E+ ist das ebenfalls von GIANT entwickelte LC-Display, bei dem der Bildschirm mit 3,5 Zoll Bildschirmdiagonale eine angenehme Größe und mit einem Kontrastwert von 1000:1 eine hervorragende Ablesbarkeit besitzt. Mit nur einem Zentimeter Dicke ist das Display eines der flachsten am Markt. Es wird über Bedienelemente direkt am Lenker gesteuert. Dies unterstreicht den sportiven Crossrad-Charakter des GIANT Roam XR E+, da der Fahrer seine Hände während der Tour zur Bedienung nicht vom Lenkergriff lösen muss, sondern stets die Kontrolle über die Steuerung behält. Die Bedienkonsole ist harmonisch in die Gesamtoptik integriert.


Das neue Roam XR E+ besticht durch seine maskuline Formgebung und seine cle- veren Integrationslösungen: Das multifunktionale Ausfallende hat eine integrierte Aufnahme für einen Hinterbau-Ständer und erlaubt die Aufnahme der Scheiben- bremse, die nahe des Rahmenrohres liegt. Das sorgt für eine aufgeräumte Optik und erhöht die Bremsleistung deutlich.

Off-Road-Meister im 27,5“-Gewand – GIANT Talon E+


Das Modell entstand auf Basis der erfolgreichen Talon MTB-Serie von GIANT. Das neue Talon E+ besticht mit waschechten Off-Road-Qualitäten und dem neuen Laufradmaß 27,5“. Sein Zuhause sind holprige Waldböden, Feldwege und steinige Anstiege und Abfahrten. Dank tiefem Schwerpunkt und Off-Road-tauglicher Berei- fung hat der Fahrer immer beste Traktion und Fahrkontrolle. Ausgestattet mit ei- ner vom Lenker aus blockierbaren Federgabel mit 100 mm Federweg hält das Vorderrad stets Bodenkontakt auch bei heftigen Schlägen vom Boden aus. Das sportive und dynamische Off-Road E-Bike verfügt über einen neu entwickelten Rahmen und die angesagten 27,5“ Laufräder, die sich mehr und mehr zum Mega- trend entwickeln. Für Andrew Juskaitis, GIANT Global Product Communication Ma- nager liegt der Vorteil von 27,5“ auf der Hand: „Für uns stellt 27,5“ die optimale Kombination aus geringem Gewicht, höchster Effizienz und maximaler Fahrkon- trolle dar mit deutlichen Vorteilen in punkto Beschleunigungsvermögen, Überroll- verhalten und Traktion. 27,5“ ist somit der legitime Nachfolger der 26er Generati- on. 27,5er sind im anspruchsvollen Gelände agiler als 29er und beschleunigen besser als 26er.“

Der neue und leistungsstarke 400 Wh Akku befindet sich auf dem Unterrohr in Trinkflaschen-Position und sorgt damit für eine ideale Gewichtsverteilung und ei- nen tiefen Schwerpunkt. Das GIANT Talon E+ ist mit dem um 450 Gramm leichte- ren neuen SyncDrive R Heckmotor ausgestattet.


Ein weiteres Plus auch hier das von GIANT entwickelte LC-Display, bei dem der Bildschirm mit 3,5 Zoll Bildschirmdiagonale eine angenehme Größe und mit einem Kontrastwert von 1000:1 eine hervorragende Ablesbarkeit besitzt. Mit nur einem Zentimeter Dicke ist das Display eines der flachsten am Markt. Es wird über Be- dienelemente direkt am Lenker gesteuert. Dies unterstreicht den sportiven Off- Road-Charakter des Talon E+, da der Fahrer seine Hände zur Bedienung nicht vom Lenkergriff lösen muss und so in jeder Fahrsituation die Kontrolle über die Steuerung behält. Die Bedienkonsole ist harmonisch in die Gesamtoptik integriert. Das neue Talon E+ ist in zwei Modellvarianten erhältlich: Talon E+ 0 und 1.

Das Topmodell Talon E+ 0 verfügt über eine RockShox 30 Gold Federgabel mit PopLoc, Shimano 2x10 Deore XT-Schaltung und Schwalbe Rapid Rob Bereifung. Für die entsprechende Verzögerung sorgen kräftige Shimano Hydraulik- Scheibenbremsen.

Das Talon E+ 1 verfügt über eine SR Suntour XCR 100 Federgabel mit Lockout, Shimano 3x9 Deore-Schaltung und Schwalbe Rapid Rob Bereifung. Für die entsprechende Verzögerung sorgen auch hier kräftige Shimano Hydraulik- Scheibenbremsen.


[gallery ids="78770,78771,78769,78767,78768"]