Dieses E-Bike mag Carbon - ein sehr leichtes Material, das sich gut bei Fahrrädern einsetzen lässt, um Gewicht zu sparen. Das LEAOS in der Version 2.0 hat aber noch mehr zu bieten: eine NuVinci Automatik-Schaltung, einen Lenker mit integriertem Display sowie die neue Generation des MPF-Mittelmotors. Er steht für sanftes Anfahren, Beständigkeit und Durchzugsstärke. Wem das Pedelec zu langsam ist, kann auch eine Variante bis 45 km/h erwerben. Der Akku stammt vom Hersteller BMZ und stellt 11,6 Ah zur Verfügung. Interessant dürfte für viele Fahrer die NuVinci Harmony-Schaltung sein. Sie bietet hat eine echte Automatik, so dass keine Ablenkung durch Schaltvorgänge auftritt. image005 Der Rahmen beziehungsweise das sogenannte Carbon Monocoque ist optimiert und optisch elegant gestaltet. Der Rahmen ist angenehm hoch und die Carbon-Gabel eine vollständig neue Entwicklung des Unternehmens. Der Motorroller Vespa war das Design-Vorbild für dieses E-Bike. Für eine aufgeräumte Optik verlegt der Hersteller die Kabel vom Lenker direkt in den Rahmen. _DSC3177 Die Sitzposition und die besondere Geometrie sollen für ein besonders sicheres Fahrgefühl sorgen. Dabei stehen zwei Lenkerlängen/-höhen zur Verfügung. Der tiefe Einstieg des E-Bikes richtet sich an Frauen wie Männer. Schwalbe Balloonreifen sorgen für Federung  während der Fahrt. image004-1 Es sind verschiedene Ausstattungs- und Farbvarianten erhältlich: Schwarz mattes Carbon und 2-farbig weißes Carbon. Die Preise und technischen Daten zum Pedelec und S-Pedelec finden sich auf den Artikelseiten der LEAOS-E-Bikes. [gallery ids="86102,86101,86100,86099,86098,86097,86096,86094,86093,86092,86087,86088,86089,86090,86091,86086,86085,86084,86083,86082,86081,86080,86079,86078,86077,86075,86076"]