Unter dem Slogan "Changing the Game. Again" stellt der E-Bike Spezialist Haibike aus Unterfranken auf der diesjährigen Eurobike 37 unterschiedliche neue Modelle des Segments ePerformance vor. Gekennzeichnet sind diese durch dynamisches Design, innovativ-integriertem Antrieb und drei verschiedenen Laufradgrößen."Mit diesem innovativen Portfolio werden wir unsere Pionierstellung und die Führerschaft im Bereich der performance-orientierten eBikes unterstreichen und weiter deutlich ausbauen“, erklärt Felix Puello, Head of Product Management bei Haibike. „Wir haben die Modelle für 2014 auf einer komplett neuen Plattform entwickelt und dafür auch den Bosch Motor wieder intelligent im Rahmeninneren integriert.“

10 zusätzliche Innovationen, drei Patentanmeldungen im Bereich Fahrwerk und Beleuchtung


Dazu trumpft Haibike mit zehn weiteren Innovationen aus den Bereichen Beleuchtung und Fahrwerk sowie drei Patentanmeldungen auf. Laut Aussage des Herstellers schreibt Haibike mit der kommenden Kollektion ein neues Kapitel in der seit 2010 ungebrochenen Erfolgsgeschichte XDURO. Unter dem Begriff ePerformance versteht der Hersteller „das gesamte Spektrum der sportlichen eMobilität, von Offroad über Onroad - also Trekking und Cross - bis hin zu einer Sparte die wir 'Fast-Onroad' nennen." erklärt Alexander Thusbass, Designer und Mitentwickler der XDURO-Linie.

 

37 neue XDURO Modelle in 2 Serien und neues Offroad Bike NDURO


Herausgekommen sind 37 neue XDURO Modelle, gebaut in zwei Serien: XDUROs mit 25 km/h Motorunterstützung sowie schnelle 45 km/h eRennräder, wie das XDURO RACE und SUPERRACE. Für ein radikales Offroad-Erlebnis steht das neue Haibike NDURO: satte 180 mm Federweg, perfekt abgestimmte Komponenten und ein durchzugsstarker Bosch Antrieb. Uphill ist das Rad ebenso leistungsstark wie im Downhill. Und es wird bauartbedingt das einzige Modell mit 26" Laufrädern sein: Alle restlichen Offroad-Modelle der neuen Generation sind mit 27.5 bzw. 29‘‘ Laufrädern ausgestattet. Doch die Liste der Innovationen geht noch weiter: Zum Beispiel mit dem weltweit ersten, STVZO- zugelassenen, teilintegrierten Beleuchtungssystem speziell für eRennräder und eMTBs, ein zum Patent angemeldetes Fahrwerkssystem, ein neues Gravity-Casting-Motorinterface, eine neue Motorintegration und ein praktisches Kabelführungskonzept.

Der diesjährige Auftritt des Herstellers auf der Eurobike dürfte wieder spannend werden.