Cannondale folgt in der Saison 2014 dem E-Mountainbike-Trend. Die beiden Modelle der Tramount-Linie wurden in enger Zusammenarbeit mit Bosch entwickelt. Für Abenteuer am Berg kommt ein neuer Hardtail-Rahmen aus Aluminium zum Einsatz, der die 29 Zoll-Laufräder aufnimmt.

E-Bikes heißen bei Cannondale E-Serie. Das Tramount erweitert nun das Portfolio des amerikanischen Herstellers. Ziel bei der Entwicklung sei es gewesen, einen leistungsstarken, extrem leichten Rahmen für sportives Mountainbiking zu kreieren. Das Tramount richte sich laut Cannondale an leistungsorientierte Fahrer. Die zwei neuen Modelle heißen unkompliziert 1 und 2.

Cannondale Tramount im Gelände / Foto: Cannondale

Beide Modelle haben komplett innenverlegte Schalt- und Bremszügen vom Unterrohr über den Motor bis zur Kettenstrebe. Das Bedienteil am Lenker des Tramount ermöglicht es dem Fahrer die Motoreinstellungen zu kontrollieren, ohne die Hände von den Griffen nehmen zu müssen. Außerdem besitzt der Rahmen Aufnahmepunkte für die Montage von Gepäckträger, Schutzblech und Fahrradständer. Damit soll eine unkomplizierte Nutzung als Trekking- und Alltagsfahrrad mit wenigen Handgriffen möglich sein.

Cannondale Tramount 1 mit Federgabel

Cannondale Tramount 1 / Foto: Cannondale

Das Tramount 1 besitzt eine steife, leichte und sensibel ansprechende Lefty PBR 29’er Federgabel mit 100mm Federweg. Die Konstruktion mit nur einem Federbein soll leichtes und präzises Lenken ermöglichen. Hinzu kommen eine Cannondale SAVE Carbon-Sattelstütze und eine Shimano XT Schaltung.

Cannondale Tramount 2 mit Shimano Dore Schaltung

Cannondale Tramount 2 / Foto: Cannondale

Das Tramount 2 ist  mit einer Rockshox Recon Gold TK 29’er Gabel und Shimano Dore Schaltung und Naben ausgestattet.

Kombination mit Bosch Performance Line

Ausgerüstet sind die beiden E-Mountainbikes mit dem Bosch Performance Antrieb und einem 400 Wh Akku. Das Tramount E-MTB soll sich in jedem Gelände wohl fühlen, spritzig fahren aber dabei dennoch gut kontrollierbar sein.