Das E-Bike bezeichnet in Deutschland genau genommen ein Fahrzeug, welches im Gegensatz zum Pedelec auch nur mit elektrischer Motorleistung zu bewegen ist. Hierzu wird der Antrieb über einen „Gasgriff“ reguliert. Man unterscheidet zwei Typen, das E-Bike 20, und das E-Bike 45. Das E-Bike 20 ist verkehrsrechtlich ein Leichtmofa, welches seinen Fahrer bis zu 20 km/h auch ohne Pedalieren rein elektrisch beschleunigt und helmfrei zu fahren ist. Ein E-Bike 45 gilt als Kleinkraftrad mit elektrischem Antrieb und erfordert ein Mindestalter von 15 Jahren, eine Mofa-Prüfbescheinigung, ein Versicherungskennzeichen und eine Betriebserlaubnis. Beim E-Bike 45 ist ein Motorradhelm als angemessener Helm Pflicht. Der Begriff E-Bike wird jedoch im allgemeinen Sprachgebrauch in Deutschland als Sammelbegriff für das Pedelec, S-Pedelec, Elektrorad, Elektrofahrrad, E-Rad oder Hybrid-Rad verwendet. International wird tendenziell auch eher der Begriff E-Bike verwendet.